Historie

In einer Pressemitteilung vom April 2020 haben die Freien Wähler Heftrich (FWH) angekündigt, dass sie nicht mehr unter dem Namen FWH für die Kommunalwahl 2020 antreten werden. Begründet wurde es damit, dass sehr oft die Meinung vorherrschte, dass die FWH zu der FWG-Idstein gehören, was zu keinem Zeitpunkt der Fall war.

Gleichzeitig wurde hierin informiert, dass eine Heftricher Bürgerliste (HeBüLi) gebildet werden soll.

Das Ziel, eine gemeinsame, parteiunabhängige Liste für Heftrich aufzustellen, ist gescheitert.

Auch nicht zuletzt daran, dass politische Gruppierungen in Heftrich bestimmen wollten, wer auf einer gemeinsamen Liste kandidiert.

Damit wären erfahrene und aktive Mandatsträger dazu aufgefordert, auf eine erneute Kandidatur zu verzichten. Auch hat man die Chance verpasst, hier Blockdenken aufzulösen und parteilich unmotiviert eine reine Bürgervertretung zu haben.

Somit gründete sich die HeBüLi, wie bereits im April 2020 in der Presse mitgeteilt, zwar trotzdem, aber als eine parteienunabhängige Wählergruppe und wird neben den etablierten Listen der Parteien am 14.03.21 auf der Liste zum OBR erstmalig auch kandidieren.